Janw.xyz

Jack of all trades and a master of some

Here’s to the Crazy One

Er war eine große Inspiration für eine ganze Industrie und darüber hinaus. Er war ein Visionär, ein Querdenker und Mitbegründer eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Und er war für alle – ob man es wahrhaben will oder nicht – eine wichtige Persönlichkeit, die die Welt, und wie wir darin leben, verändert hat.

Der jungen Generation, zu der ich wohl auch noch gehöre, sind nur die letzten Jahre, die wahrscheinlich besten Jahre von Apple bekannt. Begonnen hat die Akzeptanz der breiten Masse mit dem iPod und nahm mit dem iPhone die Maße eines Hypes an. Jeder spricht von Apple, ob sympathisierend oder in polemischen Hasstiraden – Apple ist in aller Munde. Das ist im Wesentlichen Steve Jobs zu verdanken. Er war bis zuletzt der große Strippenzieher in Cupertino und hat Apple zu dem gemacht, was es heute ist.

Der älteren Generation (und darum beneide ich sie) sind auch die Anfänge bekannt, die für mich nur durch unzählige Stunden der hingebungsvollen und aufregenden Recherche nachvollziehbar wurden und die mich mehr als die Jahre, die ich selbst miterleben durfte, mit Apple und vor allem der Person Steve Jobs verbinden.

Sein Gespür für Design, Usability und vor allem das, was wegzulassen ist, waren und sind bis heute das Fundament der Unternehmensstrategie von Apple und werden es auch sicher weiterhin bleiben.

People think focus means saying yes to the thing you’ve got to focus on. But that’s not what it means at all. It means saying no to the hundred other good ideas that there are. You have to pick carefully. I’m actually as proud of the things we haven’t done as the things I have done. Innovation is saying ‘no’ to 1,000 things.

— Steve Jobs

Einer der ergreifendsten Auftritte Jobs’ ist für mich sein Commencement Speech vor den Graduierenden der Stanford Univerity 2005. Sie gibt einen tiefen Blick in sein persönliches Leben und auf seine Sicht der Dinge und ist es wert, von jedem einmal gesehen zu werden.

Am 5. Oktober 2011 ist mit Steve Jobs einer der größten Männer dieses und des letzten Jahrhunderts von uns gegangen und es erfüllt mich mit tiefer Trauer, die für viele wohlmöglich nicht nachvollziehbar, für mich aber die logische Konsequenz vieler Jahre als zufriedener Kunde und Bewunderer eines Visionärs ist.

Meine Gedanken sind bei seinen Angehörigen, seiner Familie und denen, die das Privileg hatten, mit ihm arbeiten zu dürfen.

Möge er in Frieden ruhen.